Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, zwischen einer gesetzlichen und einer privaten Krankenkasse als Versicherungsträger für die Krankenversicherung zu wählen. Die gesetzliche Krankenkasse steht dabei nahezu jedem offen, agiert nach dem Sachleistungsprinzip und berechnet die monatlichen Beiträge anhand des Einkommens. Die Versicherung in einer privaten Krankenkasse ist derzeit nur möglich, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, die sich in erster Linie aus dem Berufsstatus oder dem Einkommen ergeben.

Eine private Krankenversicherung können demnach nur diejenigen abschließen, die in einer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert wären, also diejenigen, die selbstständig oder freiberuflich tätig sind, die beispielsweise als Beamte beihilfeberechtigt sind oder deren Einkommen über der Pflichtversicherungsgrenze liegt. Die Beiträge der privaten Krankenkasse richten sich nicht nach dem Einkommen, sondern werden anhand von Faktoren wie dem Alter und Geschlecht, dem Gesundheitszustand, dem Risiko für die Versicherung sowie den vereinbarten Leistungen berechnet, wobei die private Krankenkasse nach dem Kostenerstattungsprinzip agiert.

Die Kündigung der bestehenden Krankenversicherung kann prinzipiell fristgerecht und außerordentlich erfolgen. Wird die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenkasse fristgerecht gekündigt, was eine 18monatige Mitgliedschaft voraussetzt, beträgt die Kündigungsfrist in aller Regel zwei Monate.

Eine außerordentliche Kündigung kann mit entsprechender Begründung, etwa wenn die Beiträge erhöht werden, jederzeit ausgesprochen werden und tritt mit Ablauf des übernächsten Kalendermonats in Kraft. Die Kündigung einer privaten Krankenkasse richtet sich nach den Vereinbarungen und Bedingungen des jeweiligen Versicherungsvertrages. Grundsätzlich muss die Kündigung immer schriftlich erfolgen und sehr wichtig ist die schriftliche Kündigungsbestätigung, da dese bei dem Abschluss einer neuen Versicherung vorgelegt werden muss.

 

Krankenkasse Kündigung Vorlage

Vorname Nachname
Anschrift
PLZ Ort
Ort, den Datum

Krankenkasse
Abteilung
Anschrift
PLZ Ort

Mitgliedsnummer
Nummer der Krankenkasse

 

Kündigung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist kündige ich hiermit meine Mitgliedschaft in Ihrer Krankenkasse zum nächstmöglichen Termin. (Die Kündigung erfolgt, da xxx. Bitte sehen Sie daher davon ab, mich wegen Rückwerbeversuchen zu kontaktieren.)

Mit Ablauf der Mitgliedschaft lasse ich Ihnen meine Versichertenkarte zukommen. Bitte bestätigen Sie mir diese Kündigung innerhalb der kommenden zwei Wochen schriftlich.

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift.