Nahezu jedes Arbeitsverhältnis basiert auf einem Arbeitsvertrag zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer. Die Fristen und die Form für die Kündigung ergeben sich in erster Linie daraus, ob die Kündigung ordentlich oder außerordentlich erfolgt, ob sie vom Arbeitnehmer oder dem Arbeitgeber ausgesprochen wird und ob sich der Gekündigte in einem unbefristeten, in einem befristeten Arbeitsverhältnis oder in der Probezeit befindet.

Grundsätzlich muss jede Kündigung eines Arbeitsverhältnisses schriftlich erfolgen, handschriftlich unterschrieben sein und durch die Unterschrift des Gekündigten bestätigt werden. Liegt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vor, kann dieses grundsätzlich immer fristgerecht gekündigt werden. Fristgerecht oder ordentlich bedeutet, dass zwischen dem Ausspruch der Kündigung und dem Wirksamwerden die Zeitspanne eingehalten wird, die im Arbeitsvertrag vereinbart ist. Eine ordentliche Kündigung muss prinzipiell nicht begründet werden. Bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber unterscheidet man dabei zwischen einer personenbedingten, einer verhaltensbedingten und einer betriebsbedingten Kündigung.

Eine außerordentliche Kündigung, die unmittelbar nach ihrem Ausspruch in Kraft tritt, setzt immer einen schwerwiegenden Grund voraus, der es unmöglich und unzumutbar macht, das Arbeitsverhältnis firstgerecht zu beenden. Hierbei muss der ausschlaggebende Grund auch im Kündigungsschreiben aufgeführt werden, wobei einer fristlosen Kündigung in der Regel mindestens eine Abmahnung vorausgeht. Liegt ein befristetes Verhältnis vor, kann dieses nur durch eine außerordentliche Kündigung beendet werden. Eine ordentliche Kündigung ist ausgeschlossen, da das Vertragsverhältnis ohnehin zu einem bestimmten Zeitpunkt endet. Kündigungen während der Probezeit liegt in aller Regel eine Kündigungsfrist von zwei Wochen zugrunde, das Kündigungsschutzgesetzt tritt erst nach sechs Monaten in Kraft.

 

Kündigung Vorlagen Arbeit

Vorname Nachname
Anschrift
PLZ Ort
Ort, das Datum

Arbeitgeber
Abteilung / Ansprechpartner
Anschrift
PLZ Ort

Personalnummer

 

Kündigung des bestehenden Arbeitsvertrages

 

Sehr geehrte(r) Frau / Herr,

hiermit kündige ich den am xx.xx.xx mit Ihnen geschlossenen Arbeitsvertrag fristgerecht zum xx.xx.xx. (Meine Entscheidung beruht ausschließlich auf privaten Gründen.)

Zeitgleich mit diesem Schreiben beantrage ich die verbliebenen xx Tage meines Jahresurlaubes, wodurch sich der xx.xx.xx als mein letzter Arbeitstag ergibt. Ich bitte um die Erstellung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses.

Ich bedanke mich für die stets angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünsche Ihnen und dem Unternehmen auch weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift.