Kündigungsvorlage
Kuendigung Vorlage arrow Kündigung Vorlagen Arbeit arrow Arbeit Kündigung Vorlage  
21.10.2014
Arbeit Kündigung Vorlage

Arbeit Kündigung Vorlage

 

 

Der wesentliche Unterschied bei Kündigungen der Arbeitsstelle liegt darin, ob es sich um eine außerordentliche oder eine fristgerechte Kündigung handelt. Eine außerordentliche Kündigung, die unmittelbar nach ihrem Ausspruch wirksam wird, setzt immer einen derart schwerwiegenden Grund voraus, dass es unzumutbar wird, das Arbeitsverhältnis fortzuführen und unter Einhaltung der Kündigungsfristen zu beenden. Wichtig bei einer fristlosen Kündigung ist, dass der Grund im Schreiben benannt und erläutert wird. Dabei setzt die Annahme einer fristlosen Kündigung immer die Überprüfung des Einzelfalles voraus.

 

 

Bei einer fristgerechten Kündigung liegt eine Zeitspanne zwischen dem Ausspruch und dem Wirksamwerden, wobei sich diese Frist aus dem Arbeits- oder Tarifvertrag ergibt. In den meisten Fällen beträgt die Kündigungsfrist einen Monat, während der Probezeit zwei Wochen. Eine Ausnahme besteht lediglich bei befristeten Arbeitsverträgen, da diese ohnehin zu einem bestimmten Zeitpunkt enden und eine fristgerechte Kündigung hier meist ausgeschlossen ist. Grundsätzlich muss eine Kündigung immer schriftlich verfasst werden und bedarf einer handschriftlichen Unterschrift, muss jedoch bei einer ordentlichen Kündigung nicht zwingend die Angabe des Kündigungsgrundes beinhalten.

 

 

Vorname Nachname

Anschrift

PLZ Ort

Ort, das Datum

 

 

Arbeitgeber

Abteilung / Ansprechpartner

Anschrift

PLZ Ort

 

 

Personalnummer / Abteilung

 

 

Kündigung des bestehenden Arbeitsverhältnisses

 

Sehr geehrte(r) Frau / Herr,

 

hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende, am xx.xx.xx geschlossene Arbeitsverhältnis. Die Kündigung erfolgt unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist zum nächstmöglichen Termin.

 

(Die für meine Kündigung ausschlaggebenden Gründe sind bevorstehende Veränderungen in meinem privaten und persönlichen Umfeld. Diese habe ich meinem Vorgesetzten Herr xx bereits mündlich erläutert.)

 

Mit diesem Schreiben beantrage ich zudem die Vergütung der verbliebenen xx Tage meines Jahresurlaubes sowie die Erstellung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses. Ich bedanke sehr für die langjährige und stets angenehme Zusammenarbeit und wünsche Ihnen und dem Unternehmen auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift. 

 

 





Passwort verloren?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk